Kategorie-Archiv: International

Informationen aus der internationalen Squash Szene

Grosser Erfolg für SRCV

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 6. September 2014)
SRCV-Routinier Marcel Rothmund in Aktion.?(Foto: Michael Zanghellini)

Nach dem starken zweiten Gruppenplatz und der 0:4-Viertelfinalniederlage gegen das Profiteam des Mulhouse Squash Clubs aus Frankreich stand für den SRC Vaduz gestern ein Klassierungsspiel auf dem Programm. Dabei trafen die Residenzler auf den Club Piramid Middlegate Europe aus Belgien und präsentierten sich in bester Spiellaune. Davide Bianchetti und Roger Baumann feierten auf den Positionen 1 und 2 gegen Dylan Bennett sowie Ben Hubert klare 3:0-Siege und brachten die Liechtensteiner mit 2:0 in Front. Die Belgier gaben sich aber noch nicht geschlagen und so kam es auf den Positionen 3 und 4 zu spannenden Duellen, welche jeweils über die volle Distanz von fünf Sätzen gingen.

Grosser Erfolg für SRCV weiterlesen

SRCV-Squasher ziehen ins Viertelfinale ein

(Quelle: Liechtensteiner Vaterland, 5. September 2014)

Erstmals seit 2004 haben die Squasher des SRC Vaduz ime Rahmen der Team-Europameis- terschaft wieder einmal das Viertelfinale erreicht. Davide Bianchetti, Roger Baumann, Micheel Haug und Marcel Rothmund konnten gestern die Norweger von Hafrsfjord klar mit 4:0 bezwingen und erreichten damit ins der Gruppe C hinter Colets Rang zwei. «Es lief sehr gut, wir haben ein tolles Spiel abgeliefert. Die Norweger präsentierten sich erwartungsgemäss als sehr laufstark, doch technisch war wir stärker und konnten allesamt unsere Partien mit 3:0 gewinnen», so Marcel Rothmund.

SRCV-Squasher ziehen ins Viertelfinale ein weiterlesen

SRCV chancenlos gegen Colets

(Quelle: Liechtensteiner Vaterland, 4. September 2014)

Der SRC Vaduz startete gestern mit einer Niederlage zur Team-WM in Nottingham (Eng- land). Der englische Meister Colets wurde seiner Favoritenrolle gerecht und liess den Liechtensteinern, wie erwartet, keine Siegeschance: Colets entschied die Partie mit 4:0 für sich.

Der einzige Vaduzer, der sich über einen Satzgewinn freuen durfte, war Teamsenior Marcel Rothmund. Der 43-Jährige vermochte Mark Cairns den zweiten Durchgang mit 15:13 zu entreissen. Die übrigen drei verlor Rothmund deutlich mit 4:11, 1:11 und 1:11. Cairns kann auch bereits auf 47 Lebensjahre zurückblicken, als frühere Weltnummer 10 aber auch auf viel Erfahrung. Einem weiteren Satzgewinn am nächsten kam Roger Baumann. Auf Position zwei duellierte sich der Werdenberger mit Jonathan Kemp (PSA 75). Kemp gewann standegemäss 11:4, 11:9 und 11:6.

SRCV chancenlos gegen Colets weiterlesen

Squasher am Alpencup engagiert

(Quelle: Liechtensteiner Vaterland, 3. September 2014)

Der 18. Alpencup der Squasher fand in diesem Jahr in Germering bei München statt. Mit von der Partie war auch ein FL-Team, das sich in diesem Vorbereitungswettkampf achtbar schlug.

IMAG0286_BURST010

Der Internationale Alpencup ist eine Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer, an der Squasher aus Baden-Württemberg, Bayern, Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Lombardei, Bozen, Trient, Graubünden, Tessin und Liechtenstein teilnehmen. Der Alpencup ist eine sportlich und gesellschaftlich populäre Sportveranstaltung, bei der sich Sportler zwischen Breiten- und Leistungssport freundschaftlich miteinander messen. Squasher am Alpencup engagiert weiterlesen

SRC Vaduz darf auf Viertelfinale hoffen

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 3. September 2014)

Rund eine Dekade ist verstrichen, seit sich die Delegation des Squash Rackets Club Vaduz an einer Club-Europameisterschaft in die Viertelfinals spielen konnte. Im Jahr des ersten Schweizer Meistertitels waren die Liechtensteiner unter Spielertrainer John Williams bis auf Platz 5 vorgestossen. 2014 stehen die Vaduzer Chancen nicht schlecht, die Gruppenphase endlich wieder zu überstehen. In Nottingham (Gb) treffen Davide Bianchetti, Roger Bau- mann, Michel Haug und Marcel Rothmund in der Vorrunde auf den englischen Meister Colets und Norwegens Vertreter Hafrsfjord. Das heutige Auftaktspiel gegen die Colets erachtet Routinier Rothmund als «happige Aufgabe», den morgigen Kontrahenten Hafrsfjord hingegen als «kein schlechtes Los». Um in die Runde der letzten acht einzuziehen, muss der SRCV in seiner Gruppe zumindest Rang 2 belegen. Andernfalls kämpfen die Residenzler einmal mehr um die Plätze 9 bis 12.

SRC Vaduz international gefordert

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 2. September 2014)

Auf den SRC Vaduz wartet die erste Herausforderung der neuen Saison. Die Residenzler vertreten Liechtenstein an der europäischen Clubmeisterschaft im englischen Nottingham. In den Court steigen auf der «Insel» Davide Bianchetti, Roger Baumann, Michel Haug und Marcel Rothmund. Das Quartett trifft dabei auf Konkurrenz aus England, Finnland, Frankreich, Deutschland, Irland, Norwegen, Polen, Schottland und Belgien. Insgesamt sind zwölf Herrenteams gemeldet, das Gastgeberland und Deutschland stellen zwei Mannschaften. «Wie in den vergangenen Jahren, sind auch heuer wieder viele grosse Namen des Squashsports mit von der Partie. Das wird sicher nicht leicht für uns. Wir werden uns aber so teuer wie möglich verkaufen», so Routinier Marcel Rothmund zur Ausgangslage. Die SRCV-Cracks reisen heute nach Nottingham, wo am Abend auch die Gruppenauslosung vorgenommen wird. Die ersten Partien der europäischen Clubmeisterschaft steigen morgen Mittwoch.

German Junior open 2013 – Bronze für Yannick Wilhelmi

German Junior Open vom 15.-17.März 2013 in Nürnberg

DSC_3279

Unsere Squash Junioren Patrick Maier, Luca und Yannick Wilhelmi verbrachten das letzte Wochenende in Nürnberg am diesjährigen German Junior Open; und das wiederum sehr erfolgreich.
Von den 135 Junioren in den Kategorien U13 bis U19 konnten sich unsere Nachwuchstalente abermals sehr gut in Szene setzten.

Yannick musste sich lediglich dem Ägypter Mohammad Ali Jassim mit 1:3 geschlagen geben und konnte sich den 3. Platz gegen Schweizer Nils Rösch sichern.

Patrick Maier und Luca Wilhelmi spielten in der Kategorie U17, das wohl mit 48 Spielern grösste Feld. Für Patrick stand Rang 27 und Luca Rang 19 im Schlussklassement fest.

Spiele im Detail:

Wilhelmi Yannick
1. Runde : 3:0 gewonnen Paul Eylinger 
2. Runde : 3:0 gewonnen Petr Jun Nohel 
3. Runde : 3:1 verloren Mohammad Ali Jassim 
4. Runde : 3:0 gewonnen Nils Rösch
Wilhelmi Luca 
1. Runde : 3:0 gewonnen Dominik Dubsky 
2. Runde : 3:1 verloren Eugenio Cipoletta 
3. Runde : 3:1 gewonnen Trym Äkerström Aasnes 
4. Runde : 3:1 gewonnen Joshua Gutenberg 
5. Runde : 3:0 verloren Cristoph Winzer 
6. Runde : 3:1 gewonnen Dmytro Pogrebnyak
Maier Patrick 
1. Runde : Bye 
2. Runde : 3:0 verloren Filip Richtarech 
3. Runde : 3:0 verloren Andreas Dietzsch 
4. Runde : 3:1 gewonnen Daniel Pinto 
5. Runde : 3:0 verloren Yanick Buric 
6. Runde : 3:0 gewonnen Sean Redman

Wir freuen uns über die guten Leistungen !!!

 

Yannick gewinnt das Austrian Junior Open 2013

AJO2013_SRCVAm letzten Wochende fand in Wien das Austrian Junior Open 2013 statt. Seitens SRCV waren die Squash-Sportschüler Yannick und Luca Wilhelmi sowie Patrick Maier gemeldet.

Für Yannick konnte es über 3 Tage nicht besser laufen. Er hat alle seine Spiele bis auf das letzte Spiel ohne Satzverlust gewinnen. Lediglich gegen den als Nummer 1 gesetzten Kroaten Roko Voncina musste er einen Satz abgeben. Somit stand als Sieger der Boys U13 Yannick Wilhelmi fest. Die war sein zweiter Sieg an den diesjähren Squash junior Opens.

Für Patrick Maier und Luca Wilhelmi sind die Ergebnisse ebenfalls als Positiv einzustufen. Luca konnte das Turnier als Sechter beenden, Patrick wurde guter Achter.

Die Spiele im Detail:

Yannick Wilhelmi > Boys U13: 1
1. Runde : 3:0 gewonnen Augner Lorenz ( Österreich )
2. Runde : 3:0 gewonnen Berger Benjamin ( Czechien )
3. Runde : 3:0 gewonnen Peter Devald ( Ungarn )
4. Runde : 3:1 Im Finale gegen die Nummer eins gewonnen Roko Voncina ( Kroatien )
Luca Wilhelmi > Boys U17: 6
1. Runde : 3:0 gewonnen Tor Christoffersen ( Schweden )
2. Runde : 3:0 gewonnen Christoph Zust ( Schweiz )
3. Runde : 3:1 verloren Noam Peer ( Israel )
4. Runde : 3:1 gewonnen Martin Kegel ( Kroatien )
5. Runde : 3:1 verloren Dimitri Steinmann ( Schweiz )
Patrick Maier > Boys U17: 8
1. Runde : 3:0 gewonnen Tymoteusz Wysocki ( Polen )
2. Runde : 3:1 gewonnen Progebniak Dmytro ( Ukraine )
3. Runde : 3:0 verloren Balazs Farkas ( Ungarn )
4. Runde : 3:1 verloren Dimitri Steinmann ( Schweiz )
5. Runde : 3:2 verloren Martin Kegel ( Kroatien )

Spielbericht French Junior Open 2013

Teilnehmer SRCV:

Luca und Yannick Wilhelmi
Patrick Maier musste verletzungsbedingt absagen.

FJO2013_Luca_Yannick

Endresultate:
Luca Wilhelmi U17:  18ter
Yannick Wilhelmi U13: 13ter

Spieltage:

Donnerstag:
Luca 1.Runde: Jordan Bonneau (France) 3:0 gewonnen.

Freitag:
Yannick 1.Runde : Noah Hateau (Fra) 3:0 gewonnen, klar gewonnen.
Yannick 2.Runde: Lucas Houillon (Fra) 3:1 verloren, fand nicht ganz so ins Spiel.
Luca 2.Runde: Miko Aijanen(2)gesetzt (Fin) 3:0 verloren, in drei Sätzen knapp verloren.
Luca 3.Runde: Philippe Marin (Fra) 3:1 gewonnen , gut gespielt.

Samstag:
Yannick 3.Runde: Conor Moran (Irl) 3:0 verloren.
Yannick 4.Runde: Mathis Lemarchand (Fra) 3:0 klar gewonnen.
Luca 4.Runde : Loic Jarmuzek (Fra) 3:0 klar gewonnen , gut gespielt.
Luca 5.Runde: Christoph Winzer (Ned)(5/8 gesetzt) 3:2 gewonnen , stark gespielt unnötig zwei Sätze abgegeben.

Sonntag:
Luca 6.Runde : Adrien Grondin (3/4) gesetzt (Fra) 3:0 gewonnen jedoch wäre mehr drin gelegen.
Yannick 5.Runde : Matteo Cremoux (Fra) 3:0 klar gewonnen.

2. Liechtenstein Junior Open – U13 Dominanz aus Liechtenstein !

Die einheimischen Squash-Nachwuchsspieler haben am zweiten Liechtenstein Junior-Open in Vaduz stark abgeschnitten. Yannick Wilhelmi gewann das Turnier in der Kategorie der unter 13-Jährigen gegen seinen Teamkollegen David Maier. Luca Wilhelmi platzierte sich bei den Junioren unter 17 Jahren auf dem 5. Platz.

LJO2013_U13
Squash. – Die Liechtensteiner Junioren müssen den Vergleich mit dem internationalen Top-Nachwuchs nicht scheuen. Beim zweiten Liechtenstein Junior-Open am vergangenen Wochenende im Squash-House in Vaduz spielte der einheimische Nachwuchs erneut vorne mit. In der Kategorie der Junioren unter 17 Jahren belegte Luca Wilhelmi den ausgezeichneten 5. Rang, nachdem er im Viertelfinal gegen den späteren Finalisten nach einem hart umkämpften Spiel knapp in 2 zu 3 Sätzen unterlag. Im Vorjahr hatte Luca Wilhelmi das Turnier in der Alterskategorie der Junioren unter 15 Jahren gewonnen. Sein Teamkollege Patrick Maier musste krankheitsbedingt seine Teilnahme am Turnier dabsagen.
Yannick Wilhelmi vor David Maier
Bei den Junioren unter 13 Jahren zogen die topplatzierten Vaduzer Junioren Yannick Wilhelmi und David Maier problemlos in das Finale ein und trafen dann aufeinander. Im direkten Vergleich der beiden Vaduzer Nachwuchshoffnungen setzte sich Yannick Wilhelmi nach einem spannenden Match mit 3 zu 2 Sätzen durch und sicherte sich den Turniertitel.
Grosser Zuschaueraufmarsch
Die Organisatoren des Squash Rackets Club Vaduz (SRCV) ziehen eine positive Bilanz zur zweiten Durchführung des Liechtenstein Junior-Open in Vaduz: «Wir freuen uns, dass wir erneut ein hochkarätiges Squash-Juniorturnier in Vaduz durchführen konnten», sagt SRCV-Präsident Oliver Stahl. Mehr als 50 Juniorinnen und Junioren aus der Schweiz, Österreich, Deutschland, den Niederlanden, Italien, Luxemburg, Liechtenstein und Singapur spielten in Vaduz um den Turniersieg in den Alterskategorien U13, U15, U17 und U19.
Aus organisatorischer Sicht ist das Turnier reibungslos verlaufen. Es habe weder besondere Vorkommnisse noch Verletzungen bei den Spielern gegeben, sagt Oliver Stahl. Besonders erfreut sind die Organisatoren vom grossen Zuschaueraufmarsch in Vaduz: «Das Squash-House war zeitweise bis auf den letzten Platz gefüllt», sagt Oliver Stahl. Aufgrund des positiven Verlaufs der Turnierpremiere soll Vaduz zum Fixpunkt im Junioren-Turnierkalender der Europäischen Squashföderation (ESF) werden. Die Veranstalter peilen eine jährliche Durchführung des Liechtenstein Junior-Open an.

Mehr Infos auf liechtenstein-squash-juniors.org