Kategorie-Archiv: Junioren

Informationen und Berichte aus der SRCV Junioren Szene

U15/U17-EM in Prag

(Quelle: www.squash.ch / Marcel Schranz)

Das u17 Team gewinnt sensationell gegen Finnland das Spiel um die Bronzemedaille mit 2-1! Herzliche Gratulation! Überragende Spielerin der Mannschaft war Céline Walser. Sie gewann alle ihre 5 Spiele souverän. Dimitri Steimann und Luca Wilhelmi gewannen je 3 von 5 Spielen. Roman Allinckx kam 2x zum Einsatz und gewann beide Spiele. Cindy Merlo gewann ihr einziges Spiel ebenfalls.

DSC_6136
vl: Céline Walser, Roman Allinckx, Luca Wilhelmi, Dimitri Steinmann, Cindy Merlo, Pascal Bruhin

U15/U17-EM in Prag weiterlesen

Patrick Maier gewinnt Luxemburg Open – David Maier wird Dritter

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 30. April 2014)

Unbenannt-2

Der SRC Vaduz war beim Luxemburg Junior Open mit zwei Nachwuchsspielern vertreten – beide schafften den Sprung auf das Podest. Patrick Maier gewann die U19-Kategorie vor dem Rumänen Vasile Hapun und dem Holländer Christoph Winzer. David Maier, der noch in bei der U13 spielberchtigt wäre, wurde in der U15-Kategorie starker Dritter. Den Sieg holte sich Anthony Schwab aus Holland vor seinem Landsmann Henrico van Deer Vegt.

Luca Wilhelmi auf dem Podest

(Quelle: Liechtensteiner Vaterland, 15. April 2014)

Die drei SRC-Vaduz-Akteure Patrick Maier, Luca Wilhelmi und David Maier sowie Yannick Wilhelmi (SC Werdenberg) nahmen am letzten Wochenende am sehr gut besetzten Squash-it-Turnier in Schlieren teil. Sie traten alle in der PSAKategorie an. Sowohl Luca Wilhelmi als auch Patrick Maier spielten sich dabei bis in den Halbfinal. Dort mussten sich die beiden den als Nummer eins und zwei gesetzten Jonas Dähler (Nr. 7 der Schweiz) und Céderic Kuchen (Nr. 12 der Schweiz) geschlagen geben. Wilhelmi verlor das Duell mit Dähler 10:12, 8:11, 4:11. Maier zog gegen Kuchen ebenfalls in drei Sätzen mit 3:11, 7:11, 2:11 den Kürzeren. Im Spiel um Rang drei vermochte Wilhelmi seinen Teamkollegen mit 12:10, 11:9 und 11:5 klar zu bezwingen.

2014-04-13 16.29.41 (v.l. Cederik Kuchen, Jonas Dähler, Luca Wilhelmi)

Im Viertelfinal standen sich die beiden Maier-Brothers gegenüber. Patrick, der ältere, musste sich gegen David tüchtig ins Zeug legen, ehe der Sieg (11:8, 11:6, 13:15, 9:11 und 11:3) gesichert war. Im Achtelfinal bezwang Patrick Maier mit Yannick Wilhelmi einen ehemaligen Klubkollegen deutlicher in drei Sätzen (13:11, 11:9, 11:6).

Patrick Maier gewinnt Heimturnier

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 25. März 2014)

Im Squash House Vaduz wurde ein Turnier der Schweizer Nachwuchsserie «Squash-it» ausgetragen. Dabei feierte Patrick Maier vom SRCV in der Kategorie Knaben A/B einen Heimsieg. Im Finale bezwang der an Nummer 1 gesetzte Maier die Nummer 2 des Turniers Yannick Wilhelmi mit 3:1 (6:11, 11:3, 12:10, 18:16). U13-Spieler David Maier musste sich im Halbfinale Wilhelmi knapp mit 2:3 (1:11, 6:11, 11:8, 11:9, 7:11) geschlagen geben. Bei den Mädchen A/B/C kam Yaelle Sulser auf den siebten Schlussrang. In der U11-Kategorie konnte Leonie Vallarsa weitere wertvolle Erfahrungen sammeln. Unser Foto zeigt David Maier, Patrick Maier und Yannick Wilhelimi sowie Leonie Vallarsa und Yaelle Sulser. 

Yannick Wilhelmi auf dem Podest

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 18. März 2014)

Beim erstklassig besetzten German Junior Open in Nürnberg (De) sorgte der Nachwuchs des SRC Vaduz für tolle Platzierungen. Yannick Wilhelmi schaffte in der U15-Kategorie als Dritter den Sprung auf das Podest. Auch David Maier (4.), Luca Wilhelmi (9.) und Patrick Maier (25.) spielten stark.

DSC_5817

David Maier nahm die U13-Kategorie (32er-Tableau) als Topgesetzter in Angriff. Nach einem Freilos in Runde eins bezwang er den Schweizer Tim Roesch mit 11:4, 11:8, 11:7 und den Holländer Levi Overkleeft mit 11:7, 11:7, 11:7 und stand im Halbfinale. Dort bekam er es mit dem an Nummer 4 gesetzten Engländer Jared Carter zu tun. Maier musste sich nach einem spannenden Spiel mit 3:11, 15:17, 10:12 geschlagen geben. Auch das Spiel um Platz drei ging für David Maier verloren. Er unterlag dem Schotten Alasdaier Prott mit 7:11, 9:11, 6:11 und kam damit in der Schlusswertung auf Rang vier.

Den U13-Turniersieg sicherte sich der Ire Conor Moran, der sich im Finale gegen Jared Carter in vier Sätzen durchsetzte. Yannick Wilhelmi auf dem Podest weiterlesen

Europas Nummer 1 kommt vom SRC Vaduz

(Quelle: Liechtensteiner Vaterland, 11. März 2014)

Der SRC Vaduz darf sich freuen: Wie schon mehrfach berichtet, verfügen die Vaduzer Squasher über überdurchschnittlich starke Nachwuchsspieler. In dieser Saison schafften Luca Wilhelmi und Patrick Maier den Sprung in die NLA. Wilhelmi stand dreimal in der höchsten Schweizer Liga im Einsatz, Patrick Maier kommt auf einen Einsatz. Für einen Verein, egal in welcher Mannschafts-Sportart, ist es das oberste Ziel, eigene Talente irgendwann ins Team eins zu bringen. Die erwähnten beiden Squasher, die in dieser Saison ihre NLA-Premiere feiern durften, sind genauso ein Versprechen für die Zukunft wie die noch jüngeren SRC Vaduz-Akteure.

Screenshot 2014-03-11 14.55.19Squash-Talent findet Rückhalt in der Familie: David Maier zusammen mit seinen Eltern Ida und Peter sowie Bruder Patrick Maier.

Europas Nummer 1 kommt vom SRC Vaduz weiterlesen

Starker SRCV-Nachwuchs in Wien

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 4. März 2014)

Der Nachwuchs des SRC Vaduz konnte sich bei den Austrian Junior Open in Wien (Ö) einmal mehr bestens in Szene setzen. David Maier gewann die U13-Kategorie ohne Satzverlust, Yannick Wilhelmi wurde bei der U15 Zweiter, Luca Wilhelmi kam bei der U17 auf Rang fünf, und Patrick Maier erreichte bei der U19 Platz sieben.

Das starke SRCV-Quartett in Wien: Yannick Wilhelmi, David Maier (hinten von links), Luca Wilhelmi und Patrick Maier (vorne von links).?(Foto: ZVG)

Der in Wien an Nummer 1 gesetzte David Maier wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Nach einem Freilos in Runde 1 gewann er in der 2. Runde gegen Nicolaou Sophoclis (Zyp) mit 3:0 (11:4, 11:3, 11:2). Auch im Viertel- und Halbfinale gab Maier keinen Satz ab, setzte sich gegen den Ungarn Simon Nagy mit 11:3, 11:5, 13:11 und gegen den Tschechen Marek Panacek mit 11:4, 11:6, 11:4 durch. Im Finale wartete der in Wien an Nummer 2 gesetzte Tamas Devald. Auch gegen den Ungarn liess Maier nichts anbrennen, gewann souverän mit 3:0 (11:9, 11:7, 11:2) und konnte sich damit in der österreichischen Hauptstadt als Turniersieger feiern lassen.

Starker SRCV-Nachwuchs in Wien weiterlesen