Vaduz geht gegen Grabs unter

In Uster kommen derzeit die Play-offs der Nationalliga A zur Austragung. Für das Finalturnier der besten vier Teams nach dem Grunddurchgang haben sich Grabs (1.), Bern (2.), Grasshoppers Zürich (3.) und der SRC Vaduz (4.) qualifiziert. Gestern standen die Halbfinals an. Die Vaduzer bekamen es mit Grabs zu tun. Dabei war unklar, ob die Residenzler auf ihre beiden Legionäre Yannik Omlor und Jens Schoor zurückgreifen können. Und leider musste der SRCV auf die beiden Deutschen verzichten, so wurde die ohnehin schon schwere Aufgabe zu einer «Mission Impossible». David Maier, Roger Baumann, Patrick Maier (Foto) und Michel Haug standen dann gegen das Grabser Quartett Raphael Kandra (GER), Aqeel Rehman (AUT), Luca Wilhelmi und Rudi Rohrmüller (GER) auch auf verlorenem Posten. Alle vier Partien gingen mit 0:3 verloren. Damit spielt Vaduz heute gegen Bern, das sein Halbfinale gegen die Grasshoppers knapp verlor, um den dritten Rang. Im Finale stehen sich Grabs und GC gegenüber.

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 26. März 2022)