Auf­takt nach Mass

 

SRCV-Youngster David Maier startete beim Czech Junior Open in Prag mit zwei Siegen erfolgreich ins Turnier.

David Maier läutete sein internationales Sportjahr 2020 mit einem wahren Feuerwerk ein. Der NLA-Akteur des Squash Rackets Clubs Vaduz steht beim Czech Junior Open in Prag nach zwei starken Partien bereits im Viertelfinale.
Nach einem Freilos in Runde eins musste der Liechtensteiner gestern zweimal in den Court steigen. Dabei liess er zuerst Pablo Richet keine Chance. Maier bezwang den Franzosen klar in drei Sätzen mit 11:8, 11:8, 11:4. In der dritten Runde stand er Kristian Mracek gegenüber. Auch der Tscheche stand auf verlorenem Posten, David Maier gewann erneut in drei Sätzen mit 11:3, 11:8, 12:10 und zog ins Viertelfinale ein. Dort trifft er heute auf den Ungarn Simon Nagy, der sich gegen den Schweizer Iain Keeling mit 3:1 (7:11, 11:6, 11:5, 11:7) durchsetzte. Eine machbare Aufgabe für den FL-Squasher, der laut Peter Maier, der als Coach vor Ort dabei ist, gut vorbereitet und topfit nach Tschechien reiste. «David hat sich in Prag einiges vorgenommen. Die ersten beiden Partien haben nun gezeigt, dass er sehr gut drauf ist und noch einiges erreichen kann», so Peter Maier.
David Maier ist in Prag hinter dem Tschechen Marek Panacek und dem Engländer Ben Smith an Nummer 3 gesetzt.

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 18. Januar 2020)