Maier kämpft sich auf das Podest

Zum Sieg reichte es für David Maier beim German Junior Open 2019 in Hamburg zwar nicht ganz, doch der junge Liechtensteiner Squasher konnte sich immerhin über den dritten Platz freuen. Nachdem er sich bereits am Freitag ins Viertelfinale gekämpft hatte, liess er dort auch dem Schweden Fritiof Jacobsson keine Chance und setzte sich in vier Sätzen mit 3:1 durch. Im Halbfinale war für Maier, der es mit dem als Nummer 2 gesetzten Iren Sam Buckley zu tun bekam, dann aber Endstation. Es war allerdings eine knappe Angelegenheit. Nach einem 8:11 und einem 6:11 forderte Maier Buckley im letzten Satz nochmal richtig. Im Spiel um Platz drei wartete dann mit Conor Moran ein weiterer Ire auf den SRCV-Spieler. Und die zwei lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Nach fünf äusserst spannenden Sätzen setzte sich Maier mit einem 11:9 im letzten Durchgang schlussendlich knapp aber verdient mit 3:2 durch. Mit dem dritten Platz unter den über 60 Teilnehmern kann der junge Liechtensteiner auf jeden Fall zufrieden sein.
(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 4. März 2019)