SRCV besiegt das Schluss­licht klar

m drittletzten Spiel des Grunddurchgangs erfüllte der SRC Vaduz die Pflichtaufgabe bei Schlusslicht Vitis Schlieren und sicherte sich mit einem klaren 4:0 den achten Sieg in dieser Saison. Wie von Spielertrainer Davide Bianchetti angekündigt, konnten sich die Residenzler auch ohne Legionär Jens Schoor (GER) und Nachwuchscrack David Maier gegen die Konkurrenz aus Schlieren durchsetzen. Während Bianchetti und Haug jeweils mit 3:1 siegten, durften sich Patrick Maier und Marcel Rothmund über einen klaren 3:0-Erfolg freuen. «Pflicht erfüllt», meinte Trainer Bianchetti nach der Partie.

  • Position 1: Davide Bianchetti (ITA) – John Williams (CH 21) 3:1 (11:4, 9:11, 11:1, 11:6).
  • Position 2: Patrick Maier (CH 29) – Dany Oeschger (CH 40) 3:0 (11:8, 11:8, 11:6).
  • Position 3: Michel Haug (CH 37) – Alexandre Afonso (CH 193) 3:1 (9:11, 11:2, 11:3, 11:7).
  • Position 4: Marcel Rothmund (CH 72) – Jochen Kraemer (CH 413) 3:0 (11:6, 11:8, 11:2).

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt,  1. März 2019)