Tur­nier­sieg für Maier

Toller Erfolg für David Maier. Der Youngster des SRC Vaduz gewann das Polish Junior Open in Breslau (POL).

David Maier wurde seiner Favoritenrolle im polnischen Breslau in der U-19-Kategorie gerecht. Der an Nummer 1 gesetzte junge Liechtensteiner startete das Turnier gegen den Tschechen Dalibor Prochazka mit einem 3:0 (12:10, 11:4, 12:10). Im Viertel­fianle bekam er es mit Almog Avizov zu tun. Auch der Israeli musste die Überlegenheit von Maier anerkennen und unterlag mit 0:3. (7:11, 7:11, 10:12). Im Halbfinale stand der SRCV-Akteur Petr Nohel gegenüber. Nach dem gewonnenen ersten Satz (11:7) musste er den zweiten (7:11) abgeben. Darauf folgte ein 11:7 für Maier, ehe der Tscheche wieder ausgleichen konnte (12:10). Im fünften und entscheidenden Satz liess Maier dann aber nichts mehr anbrennen, gewann diesen sicher mit 11:5 und zog ins Finale ein. Dort wartete der polnische Lokalmatator Filip Jarota, der von den Fans lautstark unterstützt wurde. David Maier behielt aber im «Hexenkessel von Breslau» die Nerven, spielte seine Klasse aus und gewann mit 3:0 (11:3, 13:11, 11:7) – der Turniersieg in der U-19-Kategorie war perfekt.
«David zeigte in Breslau Topleistungen und hat das Turnier verdient gewonnen», so Peter Maier, der als Betreuer mit vor Ort war. «Insgesamt war es eine wirklich tolle Veranstaltung in einem beeindruckenden Squash-Center mit unglaublichen 32 Courts.»

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 19. November 2018)