David Maier in Schweden am Start

Für Liechtensteins Nachwuchssquasher David Maier geht es in diesen Tagen erneut in den Norden Europas. In der südschwedischen Küstenstadt Malmö bestreitet der SRCV-Spieler anlässlich des Nordic Junior Squash Open sein zweites Kräftemessen in dieser Saison. Und dieses nimmt Maier mit viel Selbstvertrauen in Angriff. Vor gut zehn Tagen sicherte er sich in Dänemark zum Auftakt nämlich den starken zweiten Rang.

Allerdings ist die Konkurrenz in Schweden etwas grösser – insgesamt stehen 41 Athleten in der Kategorie BU19 am Start. «Er hat sich schon einiges vorgenommen und ist topmotiviert», sagt Vater Peter Maier, der als Betreuer in Schweden fungiert. Die erste Runde konnte Maier dabei dank einem Freilos überspringen. Im ersten Duell in Runde 2 bekommt es der Liechtensteiner Squasher heute mit dem Lokalmatador Samuel Lavebrink zu tun.
«Das Viertelfinale ist das Minimalziel für uns», sagt sein Vater. Dort trifft er dann voraussichtlich auf den Tschechen Ondrej Vorlicek, gegen den er vor zwei Wochen noch verloren hat. «Das wird das Schlüsselspiel. Gelingt ihm der Sieg, dann liegt alles drin.»

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 12. Oktober 2018)