SRC Vaduz aus­wärts bei Pilatus Kriens

Im Spitzenspiel der 15. NLA-Runde muss Vaduz (2.) heute beim Tabellendritten Pilatus Kriens antreten.

Mit 33 Punkten rangieren die Residenzler zwei Punkte hinter Grabs auf Rang zwei. Das Erreichen der vier Play-off-Plätze ist vier Runden vor Schluss so gut wie sicher. Das Poster auf den Tabellenfünften Bern beträgt satte sieben Punkte. Im heutigen Topspiel gegen Pilatus Kriens sollten zudem weitere Punkte dazukommen. Angesichts der Aufstellungen sind die Liechtensteiner leicht zu favorisiern. Jens Schoor ist auf der Position 1 gegen Roman Allinckx Favorit. SRCV-Spielertrainer Davide Bianchetti bekommt es auf der Position 2 mit Benjamin Fischer zu tun. Keine leichte, aber lösbare Aufgabe. Gleiches gilt für Michel Haug auf der Postition 4 gegen Livio Catenazzi. Von der Papierform her ist hingegen Roger Baumann auf der Position 3 gegen Christoph Zust in der Aussenseiterrolle.
In den letzten drei Runden spielt der SRCV noch gegen die Grasshoppers, Bern und Uster.

  • Position 1: Roman Allinckx (SUI 5) – Jens Schoor (GER)
  • Position 2: Benjamin Fischer (SUI 6) – Davide Bianchetti (ITA)
  • Position 3: Christoph Zust (SUI 15) – Roger Baumann (SUI 22)
  • Position 4: Livio Catenazzi (SUI 77) – Michel Haug (SUI 32)

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 22. Februar 2018)