Vaduz ist wie erwartet chancenlos gegen Mulhouse

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 15. September 2017)

Der SRC Vaduz verlor das Duell mit dem Mulhouse SC, der bei der Club-EM in Paderborn zu den Titelanwärtern zählt. Heute Mittag trifft der SRCV auf den Edinburgh Sports Club – die Schotten unterlagen gestern Hamburg mit 1:3.?(Foto: ZVG) 

Im ersten Rangierungsspiel der Europäischen Clubmeisterschaft in Paderborn muss sich der SRC Vaduz erwartungsgemäss dem favorisierten Widersacher aus Mulhouse geschlagen geben. Im Duell mit den stark besetzten Franzosen, die ohne Top-Spieler Mathieu Castagnet (Weltnummer 26) antraten, setzte es eine 0:4-Niederlage.

Auch ohne Castagnet wurde der Mulhouse SC seiner Favoritenrolle gerecht. Alan Clyne, der in der Weltrangliste nur einen Platz hinter seinem nicht eingesetzten Teamkollegen klassiert ist, machte mit Roger Baumann kurzen Prozess. In 20 Minuten setzte sich Clyne 11:2, 11:1, 11:5 durch. Gar nur 14 Minuten benötigte Nicolas Rohmer im Kräftemessen mit dem Vaduzer Peter Maier, der als Ersatzspieler und Betreuer nach Paderborn mitgereist ist (4:11, 2:11, 4:11). Patrick Maier verlor sein Duell mit dem früheren Grasshoppers-Akteur Olli Tuominen – und Michel Haug unterlag Baptiste Masotti nach Walkover.
Heute Freitag (13 Uhr) trifft der SRC Vaduz im Halbfinale der Spiele um die Plätze fünf bis acht auf den Edinburgh Sports Club (SCO).

  • Position 1: Roger Baumann – Alan Clyne 0:3 (2:11, 1:11, 5:11).
  • Position 2: Patrick Maier – Olli Tuominen 0:2 (2:11, 4:11).
  • Position 3: Michel Haug u. Baptiste Masotti wo.
  • Position 4: Peter Maier – Nicolas Rohmer 0:3 (4:11, 2:11, 4:11).

Heute: SRC Vaduz – Edinburgh SC 13.00