David Maier auf achtem Schlussrang

(Quelle: Liechtensteiner Volksblatt, 23. Januar 2017)

David Maier liess einmal mehr sein grosses Potenzial aufblitzen. Der Youngster vom SRC Vaduz belegte beim Czech Junior Open 2017 in Prag in der U17-Kategorie (64er-Tableau) den guten achten Schlussrang. Nach einem Freilos feierte der Liechtensteiner in den Runden 2 und 3 gegen den Italiener Federico Morganti bzw. den Belgier Dries Verhaegen jeweils klare 3:0-Siege und zog souverän ins Viertelfinale ein. Dort musste er sich dem Ungarn Peter Devald nach hartem Kampf in einem Fünfsatzkrimi knapp mit 2:3 (11:8, 6:11, 8:11, 11:5, 7:11) geschlagen geben.

Damit ging es für Maier in den Platzierungsspielen um die Ränge fünf bis acht weiter. Zuerst musste sich der SRCV-Spieler dort dem Iren Sam Buckley mit 0:3 (9:11, 4:11, 7:11) und danach dem Ungarn Tamás Devald (UNG) hauchdünn mit 2:3 (9:11, 11:8, 11:9, 7:11, 7:11) geschlagen geben und belegte den achten Schlussrang in dem topbesetzten Turnier in Prag. Ebenfalls am Start in Tschechien war der Grabs-Spieler und ehemalige Vaduzer Yannick Wilhelmi. Er rangierte sich auf Platz sechs. Als Sieger des Czech Junior Open durfte sich Ondrej Vorlicek feiern lassen. Der an Nummer 1 gesetzte Tscheche gewann das Finale gegen den Kroaten Roko Voncina mit 3:2.(rob)