Kategorie-Archiv: IC Herren NLB

Interclub Saisonauftakt 13/14

Die verschiedenen Mannschaften des SRCV stehen kurz vor dem Saisonauftakt bzw. sind bereits mit der ersten Begegnung in die Saison gestartet.

Damen Nati A

Nach einer erfolgreichen Saison der Damen in der Saison 12/13 mit dem krönenden Aufstieg in die Nationalliga A spielen diese neu in der höchsten Schweizer Liga. Daher ist die Ausgangslage ungleich schwerer als im Vorjahr, entsprechend werden die Ziele mit Zurückhaltung formuliert und man möchte in der ersten Saison Erfahrungen in der höchsten Spielklasse sammeln.

Um der starken Konkurrenz in nichts nachzustehen, haben sich die Damen auf Position 1 gezielt verstärkt. So spielt neu auf Position 1 Julia Schmalz, ein bereits bekanntes Gesicht in Vaduz und die derzeitige Nummer 4 des Schweizer Squashsports.

Auf Position 2 und seit vielen Jahren eine Teamstütze der Damenmannschaft spielt Nicole Betchem-Rothmund. Das Team wird auf Position 3 durch Nicole Eisler vervollständigt, welche in der vergangenen Saison ebenfalls bereits in Vaduz gespielt hat und derzeit im Racketlon-World-Ranking auf Position 3 klassiert ist.

Der Saisonauftakt der Damen-Nati-A erfolgt am Freitag, 18. Oktober auswärts gegen UBS Zürich. Die weiteren Spiele können dem Spielplan entnommen werden.

Herren Nati B

Das Team der Herren Nati B kann auch in der neuen Saison auf einige Teamstützen der letzten Jahre zählen (Linus Schnarwiler, Peter Maier und Patrick Stahl) und wird durch die aufstrebenden Nachwuchsspieler (Luca Wilhelmi, Patrick Maier und David Maier) verstärkt.

Als Ziel der Nati-B-Mannschaft wird ein Platz im Mittelfeld angestrebt. Ziel bleibt es im Speziellen, die jungen Spieler an die Nati A heranzuführen um mittel- und langfristig das Nati-A-Team durch den eigenen Nachwuchs zu verstärken.

Für die Herren Nati B gilt es bereits diesen Freitag, 11.Oktober im ersten Heimspiel der Saison gegen das Team St. Gallen I ernst. Spielbeginn ist um 19:30 in Vaduz. Der weitere Spielplan der Herren Nati B ist online einzusehen.

Herren Nati A

Erfreulicherweise kann auch in der bevorstehenden Saison auf dieselbe Spielerzusammensetzung gezählt werden wie bereits in der abgelaufen Saison. Dabei sticht mit Borja Golan (ESP) auf der Position 1 ein Spieler von Weltformat heraus. Borja ist gegenwärtig die Nr. 9 im PSA-Worldranking und der bestrangierte Spieler in der Schweizer Liga.

Weiter wird uns auch wieder Davide Bianchetti (ITA), ebenfalls ein bekanntes Gesicht in Vaduz, auf der Position 1 vertreten, welcher sich derzeit amtierender Mannschafts-Europameister mit Black & White RC Worms (GER) nennen darf.

Auf den weiteren Positionen kommen mit David Heath (Spielertrainer) Pos. 2, Roger Baumann (Pos 3), Marcel Rothmund (Pos. 4) und Michel Haug (Pos. 5) ebenfalls bekannte und langjährige Teamstützen zum Einsatz.

Ziel ist die Qualifikation der Play-Offs, welche im März 2014 sowohl für die Damen wie auch für die Herren in Vaduz ausgespielt werden. Dass in den Play-Offs bei einer Qualifikation alles möglich ist und der SRCV überzeugen kann, haben die Spieler der Nati A unlängst in der Saison 11/12 bewiesen.

Als Favoriten müssen aber sicher die Mannschaften von Vitis Schlieren (amtierender Schweizer-Meister der Saison12/13) und die Grasshoppers Zürich genannt werden.

Der Auftakt der Nati A erfolgt am Donnerstag, 17. Oktober im Heimspiel gegen Royal Cham, bei welchem man bereits einen ersten Sieg verbuchen möchte. Der weitere Spielplan der Herren-Nati-A ist online einzusehen.

Der Squash Rackets Club Vaduz freut sich auf eine spannende Saison 13/14 und auf zahlreiche Besucher im Squash House Vaduz für die Unterstützung der SRCV-Mannschaften.

Herren NLB – SRC Vaduz II vs. SC Region Bodensee I 3:1

Am Freitag den 23.11.2012 wurde die Begegnung SRC Vaduz II gegen SC Region Bodensee I im Squash House Vaduz ausgetragen.

Das war das letzte Spiel dieser Hinrunde und das Vaduz NLB-Team wird sich im Mittelfeld einfinden (2 Gruppenspiele sind noch ausständig). Es ist eine gute Ausgangslage für die Rückrunde.

Ergebnisse im Einzelnen:

Vaduz II – Region Bodensee I  3:1

Simon Vogel – Norbert Straub 0:3
Kai Stursberg – Dario Bianchi 3:0
Patrick Maier – Arno MüllerPathle 3:0
Gerhard Schober – Reto Albert 3:2